Stadt St. Pölten

Kurzbeschreibung:

Seit der Gründung der Forschungsgemeinschaft LANIUS im Jahr 1990 waren der Naturschutz im Bereich der Stadt St. Pölten immer ein wichtiges Anliegen für unseren Verein. Als aufstrebende und expandierende Landeshauptstadt im biogeographisch interessanten nordöstlichen Alpenvorland, am Fluss Traisen gelegen, besteht im über 100 km2 großen Stadtgebiet zunehmend die Gefahr, letzte ökologisch bedeutsame Naturräume zu verlieren.

Der derzeitigen Strategie der Stadtregierung St. Pölten wirtschaftlich, infrastrukturell und touristisch voranzutreiben, fehlen leider jegliche Ansätze zum Umwelt-, Arten- oder Klimaschutz (siehe Strategiepapier „Zukunftsraum St. Pölten, Ausgabe 2020“).

Als wichtige Arbeitsgrundlage für die Erhaltung der Biodiversität im Stadtgebiet kann die Biotopkartierung „Biotopkartierung St. Pölten (2003)dienen. Aufbauend auf dieser LANIUS Studie hat die FG LANIUS in den letzten 20 Jahren die Mehrzahl der wertvollsten Biotope ehrenamtlich kartiert und Berichte (siehe unten)  für die Stadt erstellt.

Naturschutzfachlich besonders hervorzuheben ist der ehemalige Truppenübungsplatz (GÜPL) bei Völtendorf. Die Erhaltung der enormen Biodiversität dieses Areals ist prioritäres Ziel von LANIUS. Nachdem die Stadt St.Pölten nach langjährigem Rechtsstreit seit 2019 Eigentümerin des Gebietes geworden ist, entscheidet sich in den kommenden Jahren die Zukunft der Naturfläche. Schlagwörter wie „Aufforstungsoffensive am GÜPL“, Freizeitnutzung oder landwirtschaftliche Nutzung in den Medien verdeutlichen die möglichen Bedrohungen für diesen „Biodiversitäts Hotspot“.

Hauptziel des Vereines ist der Erhalt dieser letzten naturnahen Flächen und der verbliebenen Biodiversität im Stadtgebiet.

Weitere Aktivitäten für die Stadt waren/sind die Durchführung und Unterstützung von Pflegemaßnahmen (z.B. Östlicher Wagram, Brunnenfelder in Spratzern und Harland), Gestaltung der Besucher -Tafeln Nadelbach und Viehofner Seen, Exkursionen im Rahmen der städtischen „Naturspaziergänge“ u.a.

Aktuell ist die FG LANIUS Partner der Initiative „Klimahauptstadt 2024“ (www.klimahauptstadt2024.at).

Durchgeführte Projekte und Publikationen:

1992                GÜPL Völtendorf
1994                Nadelbach
1995                Spratzender Brunnenfeld
1996                Feldmühle
1997                Parkkartierung
1997                Sparkassenpark
1997                Specht Kartierung
1999                Salzer Au
2000                Harlander Brunnenfeld
2001-2002        Biotoperhebung GÜPL Völtendorf
2003                Biotopkartierung
2004                Viehofner Kogel
2004                Viehofner Seen
2005                Wörth - Steinfeld
2006                Kopalkaserne
2007                Steinfeldbach
2009                Östlicher Wagram
2010/11            Traisen
2011                Fledermausprojekt
2012                Übersicht - Vogelwelt im Stadtgebiet
2015                Amphibienkartierung
2016/17           Orchideenerhebung (aus Gründen des Artenschutzes wird der Bericht
.                      nicht veröffentlicht)
2018/19           Friedhof - Vogelwelt

Weitere Erhebungen vom GÜPL Völtendorf sind im Projekt „GÜPL Völtendorf" zu finden.

Empfehlungen, Stellungnahmen und Anträge:

1997                Naturschutzforderungen für St. Pölten
2005                NDM Hart_Wörth (Medienservice St.Pölten)
2006                NDM Antrag St.Pölten für den GÜPL
2011                NDM Antrag St. Pölten für den GÜPL
2015                Stellungnahme zur geplanten Befischung Viehofner Seen
2017                Stellungnahme zum Krähenabschuss
2018                Brief an Stadt zum geplanten Spartan Race
2018                Naturschutzforderungen 2018 für St.Pölten
2019                Angebot zur Fachexpertise GÜPL
2019                Empfehlungen zur Routenführung Spartanrace
2019                NDM-Antrag Harlander Au
2019                Stellungnahme mit Empfehlungen zum Spartan Race 19
2019                Stellungnahme Verbauung Westlicher Wagram
2020                Anfrage an Bgm. Stadler zu Bodenverbrauch und Aufforstungsoffensive

LANIUS-Projektteam:

Markus Braun, Hannes Seehofer, Thomas Hochebner, Erhard Kraus, David Ramler

Stand: 20.04.2020