Weißsternige Blaukehlchen an Fladnitz und Hürmbach

Seitens der NÖ Bundeswasserbauverwaltung wurden im Februar 2016 an der Fladnitz nach langer Zeit wieder Gewässerinstandhaltungsarbeiten mit teilweisen Räumungen der Uferböschungen und eine Mahd des ausgeprägten Schilfbestandes durchgeführt. Weil dieser Eingriff kritische Reaktionen in der örtlichen Jägerschaft (Niederwildeinstand) und beim Natur- und Vogelschutz hervorgerufen hat, wurde seitens der Abteilung Wasserbau eine Zusammenarbeit mit LANIUS gesucht. So entstand im Sommer 2016 das Projekt „Vorkommen, Habitatansprüche und Maßnahmen in der Gewässerpflege für das Weißsternige Blaukehlchen (Luscinia svecica cyanecula) an Fließgewässern im nö. Alpenvorland“, in welchem die Auswirkungen der Gewässerpflege auf den Bestand des Weißsternigen Blaukehlchens festgestellt werden sollen. Als Referenzgewässer, an welchem bislang keine Pflegemaßnahmen durchgeführt wurden, dient der Hürmbach.

⇒ Bericht Lanius Info 2017