Bienenfresser im Mostviertel

Seit 2013 sind im östlichen Mostviertel Bienenfresser als Brutvögel nachgewiesen. Die Forschungsgemeinschaft LANIUS hat deshalb mit der Naturschutzbehörde (BH Melk) und den Betreibern der Quarzsandgruben Kontakt aufgenommen, um die Entwicklung des Brutbestandes dokumentieren und eine bestmögliche Rücksichtnahme beim Abbaugeschehen mit den betroffenen Unternehmen vereinbaren zu können. Der Brutbestand erreichte heuer mit etwa 44 Brutpaaren, verteilt auf 6 Örtlichkeiten, einen neuen Höchststand. Die Kontrolle der Brutplätze wurde von Willi Leditznig, Wolfgang Schweighofer und Erhard Kraus durchgeführt.Bienenfresser (Foto: W. Leditznig)Bienenfresser (Foto: W. Leditznig)